Judo Grand Slam in Düsseldorf

Am Faschingswochenende fuhr das Trainerteam das ersten Mal zum Judo Highlight des Jahres nach Düsseldorf. Beim Grand Slam waren 166 Nationen am Start. Wir waren natürlich von den Stars der Judoszene fasziniert, wie z.B. Ono Shohei und natürlich auch von den anderen Olympiasiegern, Welt- und Europameistern die am Start waren. Aber auch die Kämpfer aus Nationen von denen uns nicht bewusst war, dass auch dort unser geliebter Judosport betrieben wird. Es waren einige sehr emotionale Momente dabei u.a. hat eine Kämpferin aus Kamerun (Mbala Atangana) ihre erste Medaille bei einem Grand Slam geholt und dadurch die aller erste Grand Slam Medaille für ihr Land geholt. Da war das Stadion außer Rand und Band. Ein wahrer Gänsehautmoment!!!!! Auch toll war es zu sehen wie alle Kämpfer bejubelt wurden, egal wo sie herkamen oder wie die Farbe ihre Haut war.

 Es lebe der Judosport und seine Werte!!!

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?

Noch nicht ganz! Da aber am Sonntag mit dem 1. Advent die Vorweihnachtszeit beginnt, hat sich das Trainer Team wieder etwas einfallen lassen. Nach der Gürtelprüfung, wurde mit verschiedenen Spielen und viel Spaß um die begehrten Adventskalender gewetteifert. Am Ende jedoch waren alle glücklich mit ihren Adventskalendern. Und ob T-Rex, Minions oder einen Star Wars Kalender, am Ende zählen doch die inneren Werte, nämlich die Schokolade. Wir Miesbacher Judoka wünschen allen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Tamara – Gratulation zur Trainer-C-Lizenz

Unsere Abteilung hatte in den letzten Jahren immer wieder junge engagierte Judoka die durchaus das Potential zum Trainer hatten. Doch leider muss man zum Studieren in die großen Städte, weit weg von Miesbach. Umso schöner ist es nun, das Tamara Hart im ersten Halbjahr 2019 die Ausbildung zum Trainer absolviert hat. Tamara hat nach bestandener Prüfung nun seit dem 1. August die Trainer-C Lizenz und unterstützt so das Trainerteam in dem sie die Verantwortung für ihre erste eigene Gruppe übertragen bekommen hat.

Die ganze Judo-Abteilung bedankt sich für deine Arbeit und wünschen uns weiterhin viel Spaß bei der Arbeit mit den Kindern.

Frühstücks-Bowling am 03.11.2019

Zum wiederholten Male trafen wir uns an einem Sonntag um beim Bowling gegeneinander anzutreten. Hierbei standen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Auch konnten die Eltern bei einem Kaffee und einem gemütlichen Frühstück Kontakte knüpfen. Nachdem dann alle Kugeln gerollt und alle Pins gefallen waren, begannen wir mit einer Tombola. Hierbei überlegten wir, wie wir das Thema 30 Jahre Mauerfall mit einbauen konnten. Wir denken, dass es allerhöchste Zeit wird, dass die Mauer auch in unseren Köpfen verschwindet. Damit für unsere Mitglieder, vor allem die Kinder, der Osten von Deutschland in kleinem erlebbar wird, haben wir Süßigkeiten zu Tombolapreisen umfunktioniert, die schon die Kinder in der DDR lecker fanden. Einmal mehr haben wir so die Ideale des Begründers des modernen Judosports, Jigoro Kano geehrt. Denn eines seiner Leitsätze lautet.

„ Miteinander zum gegenseitigen Wohlergehen„

Viele Dank noch einmal an alle die dabei waren. Es war eine tolle Zeit mit Euch.