Ein kompletter Medaillen Satz bei den Südbayerischen Einzelmeisterschaften der FU15

Am Samstag den 11.05.2024 fuhren drei Mädels der Judoabteilung des TV Miesbach nach Augsburg zu den Südbayerischen Meisterschaften der Altersklasse U15. Die Gewichtsklassen waren stark besetzt, aber das motivierte die drei nur noch mehr.

Als Erste startete Dominika Kiszova in ihrer Gewichtsklasse. Dominika arbeitete sich Kampf für Kampf nach vorne. Sie lag mit einer anderen Kämpferin, in der Anzahl der gewonnenen Kämpfe gleich auf. Da sie aber in ihren Begegnungen insgesamt mehr Wertungen erzielt hat, konnte sie sich durch die höhere Punktzahl in der Unterbewertung durchsetzen und sich so eine Silbermedaille und den Titel der Südbayerischen Vizemeisterin sichern.

Als nächstes ging Josefa Wassermann ins Rennen. Auch Josefa gewann ihre Begegnungen in ihrem Pool und zog somit in das kleine Finale ein. Dort traf sie auf eine starke Kontrahentin. Bis zum Ende der regulären Kampfzeit konnten beide Kämpferinnen eine Wertung erzielen, wodurch es unentschieden stand. Also ging es in den Golden Score. Bedeutet, wer als erster eine Wertung macht, gewinnt sofort die Begegnung. Ihre Gegnerin war konditionell schon ziemlich platt, wodurch Josefa die Oberhand gewinnen konnte. Nur ein Nasenbluten konnte sie aufhalten. Mit den Tamponagen in der Nase wird die Luft schnell knapp. Aber zur Bayerischen wird sich die nächste Chance ergeben. So erkämpfte sich Josefa eine grandiose Bronzmedaille.

Als letztes begannen nun die Kämpfe für Magdalena Krös. Auch für Lene lief es in ihrem Pool super. Sie ging als Pool Erste in das kleine Finale und konnte sich dort nach wenigen Sekunden mit einem Wurfpunkt durchsetzen. Im Finale traf sie schließlich auf eine Athletin aus Großhadern. Aber auch diese Begegnung konnte sie meistern und sich somit den Titel Südbayerische Meisterin sichern.

Alle drei haben sich nun für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Respekt Mädels. Bitte weiter so.

Miesbacher Judoka erfolgreich in Moosburg

Am Sonntag den 28.04.2024 fuhren 5 Mädels der Judoabteilung des TV Miesbach, zu den Oberbayerischen Meisterschaften der U15 nach Moosburg. Da Nada Todorovic bereits in der U18 kämpft, war sie als Coach und Motivatorin dabei. Nada hatte alle Hände voll zu tun, denn eine gute Platzierung war entscheidend über die Qualifikation zur Teilnahme an den Südbayerischen Meisterschaften, in Augsburg. Für Flora Schrenk ging es als erste los. Flora startete in der Gewichtsklasse bis 48kg, welche mit 10 Kämpferinnen recht stark besetzt war. Sie konnte ihre Leistung zum Vorjahr deutlich steigern. Flora gewann drei Kämpfe klar mit Ippon und kämpfte sich so bis ins kleine Finale um Platz drei vor. Josefa Wassermann und Magdalena Krös gingen in der zahlen- und leistungsmäßig stark besetzten Gewichtsklasse bis 57kg an den Start. Magdalena konnte 4 Kämpfe für sich entscheiden und Josefa gewann drei Begegnungen nach wenigen Sekunden. So konnten sie sich je eine silberne und eine bronzene Medaille sichern. Als letztes ging Dominika Kiszova an den Start. Da sie zum ersten Mal bei einer Oberbayerischen Meisterschaft antrat, war sie gespannt was auf sie zukommt. Dominika behielt aber die Nerven und konnte so gewinnen. Dominika sicherte sich mit einer Silbermedaille einen Platz auf dem Stockerl und dadurch auch den Titel Oberbayerische Vizemeisterin. Alle vier Mädels haben sich für die Südbayerischen Meisterschaften qualifiziert. Super, weiter so.

Lehrgang mit dem Olympia-Sieger Ole Bischof

Am Sonntag den 14.04.24 fuhren Lene, Josefa, Christian und Vitus nach Abensberg zu einem ganz besonderen Lehrgang, denn man trainiert nicht alle Tage mit einem waschechten Olympiasieger. Ole Bischof demonstrierte einige seiner Spezialtechniken, u.a. Umdreher gegen die Bauchposition, Varianten von O- und Ko-Uchi-Gari, Kontertechniken mit dem Sumi-Gaeshi und zum Schluss gab es noch eine ordentliche Randori-Einheit in der die 130 Teilnehmer im freien Kampf noch einmal ordentlich ins Schwitzen kamen. Alle vier waren völlig platt, aber auch schwer begeistert. Vielen Dank Ole Bischof. Bis zum nächsten Mal.

Vorführung zum Tag der offenen Tür in der Realschule Miesbach

Am Mittwoch den 20.03.2024 fand in der Realschule in Miesbach wieder der alljährliche Tag der offenen Tür statt. An diesem Tag können sich interessierte Kinder und Eltern vor Ort über die Schule informieren. Unter den sehr zahlreichen Angeboten der Realschule ist unter anderem unsere Sportart mit der Arbeitsgemeinschaft Judo vertreten. Im Rahmen der Aktion Sport nach 1, gefördert von der Bayerischen Landesstelle für den Schulsport, trainieren wir mit den Kids und vergießen gemeinsam so manchen Schweißtropfen. Gestern konnten nun unsere Kids den Interessierten zeigen, was sie bereits alles gelernt haben. In diesem Jahr haben wir die Demonstration interaktiv gestaltet, was mit viel Spaß und viel Applaus belohnt wurden. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, vor allem bei den Kids, welche mit so viel Freude dabei sind sowie bei den beiden Gymnasialschülern Hannah und Flora die uns tatkräftig unterstützt haben.

Osterturnier Lenggries

Am Sonntag den 17.03.2024 fuhren fünf Kids nach Lenggries zum alljährlichen Osterturnier. Am Vormittag starteten Greta, Ferdi und Denis sowie am Nachmittag Luca und Sophia. Alle überzeugten mit tollen Judo-Techniken, was allen einen Platz auf dem Stockerl sicherte. Denis sicherte sich die Goldmedaille. Ferdi und Luca holten sich eine Silbermedaille, Greta und Sophia glänzten mit einer Bronzemedaille. Super gemacht, weiter so.

Endlich! Der neue heißersehnte Gürtel ist da.

Am Freitag den 15.03.2024 legte unser Judonachwuchs die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel ab. Berta, Johanna, Jonas, Edgar, David, Eric und Dimitrije hatten zuvor mit ihrer Trainerin Katja Grosch fleißig geübt. Nun legten sie unter den wachsamen Augen der Trainerin Katja Grosch und der frisch gebackenen Prüferin Hannah Sergel los. Fallschule, Würfe und Festhalter, alles hat super funktioniert. Nach der Prüfung lobte die Prüferin Hannah Sergel alle sieben für ihre gezeigten Leistungen und überreichte die neuen Gürtel, welchen sie dann ganz schnell gegen den alten austauschten. Alle stellten fest, dass ihnen der neue Gürtel viel besser steht. Recht haben sie, macht weiter so.

Lehrgang in Ingolstadt

Theresa, Josefa, Hannah und Christian fuhren am Sonntag den 25.02. nach Ingolstadt. Christian um seine Prüferlizenz zu verlängern, Hannah um sich als angehende Prüferin über das Thema zu informieren, sowie Theresa und Josefa, um sich als Trainer-Assistentinnen besser mit dem Thema vertraut zu machen. Sven gestaltete den Lehrgang so, das alle gut folgen konnten. Nach 4 Stunden rauchte dennoch vielen der Kopf. Vor allen denjenigen, welche sich mit der Materie noch nicht auseinandergesetzt haben. Es ist doch eine neue Art das Judo zu denken und es braucht ein wenig Zeit um sich aus den alten Mustern und Strukturen zu lösen, um sich dann auf etwas Neues einzulassen. Aber sicher ist, dass alle etwas in ihre Vereine mitnehmen konnten.

Oberbayerische Meisterschaften U13 in Teisendorf

6 junge Kids unseres Nachwuchses, fuhren zum aller ersten Mal in ihrem Wettkampf-Leben zu Oberbayerischen Meisterschaften. Ella und Finia begannen am Vormittag. Finia hatte drei Begegnungen. Alle drei Kämpfte gingen über die gesamte Kampfzeit und sie gab lediglich nur eine Wertung ab. Zwei Begegnungen waren unentschieden. Dadurch wurden die Kämpfe leider durch die Kampfrichter entschieden. Finia hat sich aber bei ihrem Debüt grandios geschlagen und ganz klar gezeigt, aus welchen Holz sie geschnitzt ist. Und auch wenn sich dies nicht mit einem Platz auf dem Stokerl belohnt wurde, kann sie zurecht stolz auf ihre gezeigte Leistung sein. Ella kämpfte sich bis zum Kampf um den Einzug ins Finale durch, indem sie einige Begegnungen durch klare Wurfpunkte für sich entscheiden konnte. Dies wurde dann mit einer Bronzemedaille und der Qualifikation zu den Südbayerischen Meisterschaften belohnt.

Ab Mittag waren dann die Jungs dran. Da die Gewichtsklassen mit bis zu 17 Startern gut gefüllt waren, wussten wir, dass es spannend wird. Sie konnten einige Kämpfe für sich entscheiden und haben gemerkt das was geht, aber noch ein paar Baustellen übrig sind, an denen wir gemeinsam arbeiten werden. Also weiter so, dass habt ihr toll gemacht.

Miesbacher Judoka erfolgreich in Palling

Am Samstag den 20.01.2024 fuhren 3 Judoka des TV Miesbach nach Palling. Flora Schrenk und Josefa Wassermann zum Rangkistenturnier der U15 und Vitus zu den offenen Oberbayerischen Meisterschaften der Männer. Flora und Josefa waren sehr motiviert, da die Platzierung und somit die Punkte wieder über die Qualifikation über die Teilnahme am Mannschafts-Turnier der Bayerischen Regierungsbezirke, (Rene de Smet und Bayernpokal) im Juli in München entscheidet. Josefa Wassermann, Flora Schrenk als auch Vitus Bernöcker trainieren bereits im Oberbayernkader. Als erstes startete Flora. Sie konnte sich in den ersten Runden nicht so recht durchsetzen. Allerdings gewann sie ihren letzten Kampf souverän nach Sekunden mit einem O-Goshi. Mit einer tollen Leistung konnte sich Josefa dann anschließen. Sie gewann alle drei Kämpfe nach kurzer Zeit. Auch die Gegnerin aus der nächst höheren Gewichtsklasse war an diesem Tag kein Problem. So sicherte sich Josefa die Goldmedaille. Danach kämpfte Vitus in der Gewichtsklasse bis 90kg. Da er seine gewünschte Gewichtsklasse nur knapp verfehlte, musste er sich mit den schwereren Jungs auseinandersetzten. Vitus gewann zwei von 5 Begegnungen und holte sich so eine Bronze Medaille. Alles in allem war dies ein guter Wettkampftag. Bitte weiter so.

Advents-Training

Das vergangene Jahr war für unsere Abteilung sehr ereignisreich:

– einige gewonnene Meistertitel, ein Sieg mit der OBB-Mannschaft beim Bayernpokal und der erste Platz mit Bad Aibling bei der Jugendliga

– Gürtelprüfungen in allen Farben und in diesem Jahr auch erstmals in schwarz

– Lehrgänge, unter anderem einen Kata Work Shop sowie Trainerfortbildungen und der Lehrgang zum World Judo Day

Das Sommerfest und unser Bowling durften auch nicht fehlen.

Das Trainerteam bedankt sich sehr herzlich bei Euch.

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und das wir uns gesund mit neuem Elan, im nächsten Jahr auf der Matte wieder treffen.

Rei