Neue Judogürtel für den Nachwuchs

3 Kleine Nachwuchsjudoka des TV Miesbach haben nach einem halben Jahr fleißigen Übens die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel abgelegt. Es war nicht nur für die Kinder eine Prämiere, sondern auch für Tamara Hart. Sie hat in diesem Jahr die Ausbildung zum Trainer C absolviert. Sie bekam nun ihre erste Gruppe und somit auch die Verantwortung übertragen, die Kinder selbstständig zu führen, zu unterstützen und auszubilden. Unter den strengen Blicken des Prüfers lieferten Nevio Glass, Antonia und Emilia Bücker eine tolle Leistung ab und der frisch gebackenen Trainerin wurde bewusst, da sie nun die Perspektive vom Kämpfer zum Trainer wechselt, dass der Erfolg der Kinder auch immer ein großes Stück der Eigene ist.

Kyu-Prüfung am 24.05.2019

Vergangenen Freitag herrschte nicht nur in den Miesbacher Schulen, sondern auch in der benachbarten Realschulturnhalle Prüfungsatmosphäre. Denn für acht Judoka aus dem Oberland standen die Prüfungen zum 1. Kyu (Braungurt) an. Unter ihnen befanden sich mit Amelie Baumbach und Vitus Bernöcker auch zwei TV-Judoka. Spartenleiter Christian Grosch hatte die beiden 15-Jährigen akribisch auf diesen Tag vorbereitet. Das monatelange Training zahlreicher neuer Techniken hatte sich am Ende gelohnt. Unter den kritischen Blicken des Kreisprüfungsbeaufragten Jürgen Billmeier (Garmisch-Partenkirchen) zeigten die beiden die besten Techniken aller Kandidaten. Somit sind nun insgesamt sechs Miesbacher Judoka Träger des braunen Gurtes – so viele wie noch nie!

Ihre ersten Auftritte mit der neuen Gürtelfarbe haben die beiden gleich am übernächsten Wochenende beim äußerst stark besetzten Internationalen Turnier in Straßwalchen (Österreich), wo sie sowohl im Einzel als auch für die Oberbayernauswahl antreten werden.

Gürtelprüfung

Die Vorweihnachtszeit brachte acht Judokas des TV Miesbach eine vorgezogene Bescherung. Denn nach bestandenen Prüfungen sind diese nun Träger der nächsthöheren Gürtelfarbe. Die Neulinge Jonas Ziegler, Julian Lohmann, Keno Wintgen und Nico Weber sind seither Träger des 8. Kyu. Beachtenswert ist dabei die Leistung Webers. Er gehört nämlich der kleinen Gruppe geistig behinderter Jugendlicher an, die seit dem Herbst bei den TV-Judokas mittrainiert. Bei der Prüfung zeigte er als erster von ihnen alle geforderten Techniken korrekt und ist seither stolzer Träger des weiß-gelben Gürtels.

Laura Killer bestand die Herausforderungen für den 7. Kyu (gelb). Die bereits seit mehreren Jahren turniererprobten Teresa Scheck, Luisa Orendt sowie Sebastian Godderis sind jetzt im Besitz des 3. Kyu (grün).

Damit hat sich das intensive Training der letzten Wochen und Monate für die Schützlinge von Katja und Christian Grosch ausgezahlt. Und kommendes Jahr werden sie bei den anstehenden Turnieren die Gelegenheit haben, die neu erlernten Techniken im Wettkampf anzuwenden.